Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen Verstanden
0 0

Durchfall & Antibiotika

Wieso Durchfall bei Antibiotika?

 Im Darm leben viele kleine Mikroorganismen und bilden die sogenannte Darmflora. Sie besteht aus unzähligen guten Bakterien. Ein Antibiotikum wirkt gegen Bakterien. Häufig werden sogenannte Breitband-Antibiotika eingesetzt. Das heißt sie sind nicht speziell auf einen Bakterien-Typ ausgerichtet und zerstören neben den schlechten Bakterien auch die guten Darmbakterien. Das führt dazu, dass sich krankmachende Keime im Darm ausbreiten können, wie zum Beispiel Clostridien. Diese sorgen für starken Durchfall nach Antibiotikaeinnahme. Durchfall während oder nach Antibiotikatherapie bezeichnet man auch als Antibiotika assoziierte Diarrhö (AAD).

Ist häufige Antibiotika Einnahme schädlich?

 Je häufiger Antibiotika und speziell Breitband-Antibiotika eingenommen werden, desto größer sind die Schäden in der ausgeglichenen Darmflora. Schädliche Keime, wie Clostridien können sich immer weiter ausbreiten und das führt zu Durchfällen nach Antibiotikaeinnahmen. Kann sich die Darmflora nicht erholen, kann das nicht nur Verdauungsprobleme nach sich ziehen. Vitamine und andere Nährstoffe können nicht mehr richtig vom Darm aufgenommen werden. Auch das Immunsystem, welches sich zu 80% im Darm befindet, kann aus den Fugen geraten. Unverträglichkeiten sind die Folge. Daraus ergeben sich häufig Allergien, wie zum Beispiel Heuschnupfen.

Wie lange dauert der Darmaufbau nach Einnahme von Antibiotika?

Wenn keine zusätzlichen Mittel zur Darmflorasanierung eingenommen werden braucht der Darm mindestens 6 Wochen, aber in vielen Fällen bis zu einem Jahr, um sich komplett zu erholen. Das ist abhängig von der einzelnen Person und dessen Lebensstil. Bei zusätzlicher Einnahme von Lactobact® AAD zu dem Antibiotkum und einer anschließenden 4 Wochen Kur mit Lactobact® PREMIUM ist die Darmflora anschließend weitestgehend aufgebaut. Die Wahrscheinlichkeit, dass es mit den Mitteln noch zu Durchfall bei Antibiotika Einnahme kommt, ist somit um 90% reduziert.